tiger


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27

Die Möbel leiden wenn die Katze kratzt

[16]
Gibt es Abhilfe gegen unerwünschte Kratzer
?

Wenn die Katze ihre Krallen wetzt ist das innerhalb des Hauses keine negativ gemeinte Aussage. Es ist für sie einfach ein drängendes Bedürfnis die Krallen zu wetzen und zu schärfen. Es liegt in ihrer Natur, denn die Katze ist ein Raubtier und muß ihre Werkzeuge in guter Funktion halten, das gilt natürlich auch für reine Wohnungskatzen. Der Instinkt verleitet sie zu diesen elementaren Übungen. Dazu kräftigt das Kratzen die Sehnen und Muskeln der Pfoten und schärft die Krallen für eventuelle "Jagd - und Beuteausflüge". Eine gesunde Katze wird man niemals vom Kratzen abhalten. Sie muß es einfach tun und wenn ihre Ambitionen in den folgenden Hinweisen von Ihnen gelenkt werden, wird ihre Katze nie wieder durch Kratzspuren auf den Möbeln auf sich aufmerksam machen.

agyptas

Kratzen als Ausdrucksmittel und Körpersprache
Jedoch kann ein Kratzen neben dem Futternapf der deutliche Hinweis auf mangelhaftes oder schlecht schmeckendes Futter sein. Fixiert Sie die Katze und kratzt neben dem vollen Futternapf sollten Sie das Futter wechseln. Das ist in diesem Falle eine kluge symbolhafte Äußerung.

Kratzbäume und Matten als Abhilfe
Welche Möglichkeiten gibt es nun die Katze von dem schädigen durch Kratzspuren von den wertvollen Inventar im Hause abzuhalten? Dafür gibt es mittlerweile viele Alternativen, nämlich Kratzbretter, Kratzmatten, Kratzbäume und Kratzkissen. Die Kunst ist es den Kratzbaum auch so zu platzieren, dass andere in Frage kommenden Möbel, Tapeten und Ecken von diesen Kratzspuren verschont bleiben. Eine Möglichkeit besteht darin, die Katze entweder an den Kratzbaum zu gewöhnen oder von ihr benutzte Flächen einfach mit einer Kratzmatte zu versehen, das klappt ganz reibungslos und diese Artikel sind in jedem gut sortierten Tierfachgeschäft zu erhalten. Später wird sie sich an den wenigen erwählten Stellen der Kratzmatten oder des Kratzbaumes bedienen. Diese Kratzmatten kann man sehr gut an Wände und Tapeten befestigen. Entweder mit einigen Nägeln in der Wand oder für besonders kräftige und schwere Tiere sollten die Matten mit Dübeln befestigt werden.

Die Auswahl geeigneter Polstermöbel mit glatten Flächen
Möglichst vor Anschaffung einer Katze sollte geklärt werden welche Möbel am besten geeignet sind die nächsten schönen Jahre mit einer Katze möglichst unbeschadet zu überstehen. Wertvolle Polstermöbel oder Teppiche und anderes Wohninventar sollten möglichst nicht von der Katze verkratzt werden. Einige deutliche Worte sollte die Katze davon abhalten und wenn sich dann in dem Haushalt mittlerweile genügend andere Stellen mit einer Kratzmatte versehen, befinden, wird sie von den wertvollen Möbeln, Teppichen und Tapeten ablassen. Die Katze ist auch ein Gewohnheitstier und bevorzugt fast immer die gleichen Kratzstellen und Gelegenheiten. Für besonders aktive Katzen bietet es sich auch an, bei der Auswahl der Polster und Möbel auf andere Materialien umzusteigen. Glatte Flächen wie Kunstleder oder Ledermöbel eignen sich in der Regel nicht so zum Kratzen und schon deshalb wird sie es unterlassen sich auf diesen Möbeln mittels Kratzern zu "verewigen". Für einen Tierfreund steht das Wohl eines Tieres immer an erster Stelle. Das Zusammenleben zwischen Tier und Mensch mit seinen meist innigen Bindungen sollte nicht bei der Wahl einer geeigneten Wohnungseinrichtung scheitern.


sanfte Pfote   

Der Rückblick auf das Revierverhalten klärt die Kratzspuren an Bäumen und Zäunen oder anderen sichtbaren Stellen. Diese Stellen sind eindeutige Reviermarkierungen und sind manchmal noch zusätzlich mit Urintropfen benetzt. Für andere Katzen sind das Erkennungsmerkmale und geben noch weitere Hinweise über Rangverhalten in der Umgebung und ob es eine weibliches, männliches, geschlechtsreifes oder kastriertes Tier handelt. Die Krallen sind gefährliche Werkzeuge die für die Tiere in der freien Natur und das Überleben unerläßlich sind. Die Funktionsfähigkeit der Krallen muß für die frei lebenden Tiere immer gewährleistet sein. Ihre größeren Verwandten sind aber immer auf alle Möglichkeiten zur Verteidigung und Jagd angewiesen. Der Instinkt der Katze sorgt für stetes kratzen und klammern, damit sie ihre Werkzeuge zu jeder Zeit einsatzbereit hat. So vergrößert sie ihre Überlebenschancen in der Wildnis. Bitte komme Sie niemals auf die Idee, die Krallen zu beschneiden, das ist nicht möglich. Die Krallen der Katzen bestehen aus Keratin und werden von feinen Kapillaren, Blutgefäßen und Nerven durchzogen. Fragen Sie den Tierarzt um Rat falls Sie weitere Probleme mit den unerwünschten Kratzspuren ihres Tieres haben..

 

↑ top

 

 


Coppyright 2006 - 2012 by Jürgen Nickel. tigerspuren.de/com Datenschutz DSGVO




↑ top